Seesen im Wandel

Masterstudierende der HAWK Hildesheim stellen erste Konzeptideen im Projekt „Jacobson-Haus“ vor.  Mitte Oktober besuchten Masterstudierende der Fakultät Gestaltung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen unter der Leitung von Prof. Hartwig Gebracht und Prof. Hans Lamb das Jacobson-Haus im Herzen Seesens. Im Rahmen einer Exkursion wurden erste Eindrücke von Seesen und dem historischen Haus gesammelt und eine Vielzahl an Ideen für eine mögliche Transformation des Gebäudes generiert und gesammelt. In Zusammenarbeit mit der Stiftung TRAFO und der Stadt Seesen arbeiten die Studierenden derzeit engagiert an der Herausforderung das Jacobson-Haus zu einem multifunktionalen Kulturzentrum weiter zu entwickeln, Stadt und Bürgern neue Impulse zu geben und damit dem Strukturwandel im ländlichen Raum zu begegnen. In den letzten Wochen wurden die ersten Gedanken und Impulse zu diesem Projekt strukturiert, erste Konzeptstrategien herauskristallisiert und ein „Markt an Möglichkeiten“ zusammengestellt. Dieser Ideenpool voller Kreativität und Innovationen wird nun im Zuge einer Zwischenpräsentation im Bürgersaal des Jacobson-Hauses am 30.11.2017 um 19:00 Uhr präsentiert. Die Studierenden laden dabei zur Interaktion aller Besucher ein, sodass Jedermann einen Betrag zur Umgestaltung und Optimierung des Jacobson-Hauses leisten kann und sich die Wünsche und Chancen des Projektes und aller Beteiligten auf einen Nenner bringen lassen. Sie sind herzlichst Willkommen!