Jacobson-Haus im Wandel

Damit die Nutzung des Jacobson-Hauses von einem autarken Mietermodell hin zu einem offenen, multifunktionalen und gemeinschaftsfördernden Zentrum gewandelt werden kann, waren zahlreiche Baumaßnahmen nötig. Das ehrwürdige Gebäude von 1889 benötigt barrierefreie Zugänge, eine offene Raumgestaltung, Mehrzweck- und Gemeinschaftsräume und eine zeitgemäße technische Ausstattung. Damit diese Grundvoraussetzungen geschaffen werden konnten und können, wurden Zuschussmittel aus der Stadtsanierung für das Gebäude zur Verfügung gestellt. So ist es möglich, die ideelle Wandlung und Belebung des Gebäudes als Ort der Begegnung mit Unterstützung des TRAFO Modellprogramms auch baulich umzusetzen.

Erfahren Sie hier mehr, welche Baumaßnahmen bereits umgesetzt wurden und was darüber hinaus geplant ist.

Das Projekt ist ein lebendiger Prozess. Durch den intensiven Austausch mit den Nutzern und der Berücksichtigung von Interessen vieler werden die Planungen immer wieder angepasst, so dass wirklich nutzbare und notwendige Räume entstehen. Somit wurden viele Ideen und Vorhaben aus der Anfangsphase des Projektes verändert oder konnten aus verschiedensten Gründen nicht umgesetzt werden. Diese Veränderungen sind gewollt, um mit dem Jacobson-Haus ein zukunftsweisendes Zentrum zu entwickeln, das zum zentralen Anlaufpunkt für Bürgerinnen und Bürger der Stadt wird.

1. Bauabschnitt Bürgersaal

Die Veranstaltungstechnik im Bürgersaal wurde auf den neuesten Stand gebracht. Beleuchtung und Tontechnik bieten nun beste Voraussetzungen für Konzerte, Lesungen und Veranstaltungen jeglicher Art.

 

 

 

 

 

2. Bauabschnitt Foyer und Zugang zum Saal

In einem zweiten Bauabschnitt wurde die ehemalige Hausmeisterwohnung im Zwischengeschoss zu einem ansprechenden Foyer mit Zugang zum Saal umgebaut. Ein Durchbruch musste vom Foyer zum Saal erfolgen, um diese Planung zu realisieren. Umgebaut wurde der linksseitige, am Veranstaltungssaal angrenzende Gebäudetrakt.

Ehemalige Hausmeisterwohnung

Die Mauern fallen für das neue Foyer

 

 

 

 

 

 

3. Bauabschnitt Fahrstühle erneuern

Neue Fahrstühle wurden im Jacobson-Haus installiert. So können nun ältere Menschen oder Menschen mit einer Gehbehinderung alle Etagen und Ebenen des Jacobson-Hauses praktisch, bequem und sicher erreichern.

4. Bauabschnitt Umbau 2. OG

Derzeit werden im  2. OG des Jacobson-Hauses die Räume für eine Mehrfachnutzung aufbereitet. Neben der Neugestaltung der Räume werden gleichzeitig Brandschutzmaßnahmen und die Toilettensanierung umgesetzt.

Planung der Umgestaltung des 2. Obergeschosses

 

Weitere Planungen

Weitere Bauabschnitte sind für die kommenden Monate bis zur endgültigen Fertigstellung des Jacobson-Hauses geplant. Dazu gehören der Umbau des Zwischengeschosses rechts angrenzend zum Veranstaltungssaal. Hier werden Probenräume und ein Backstagebereich entstehen. Ein weiterer größerer Abschnitt wird der Umbau der Bücherei und der Kulturverwaltung sein.

Den Abschluss bildet die Umgestaltung des Treppenhauses und die Fassadensanierung.

Die geplanten Umbaumaßnahmen im 1. Obergeschoss

Alle schließen